DDIM in der Presse: Süddeutsche Zeitung

Bei dieser Leseempfehlung geht es ausnahmsweise einmal nicht um Hintergrundberichte zum Thema Interim Management sondern um die Frage eines Lesers an den SZ Jobcoach Vincent Zeylmans. Dessen Antwortet gefällt uns natürlich. Inhaltlich ging es dem SZ Leser um die Frage, wie er als 59-jähriger seine langjährige Führungs- und Projekterfahrung noch auf dem Arbeitsmarkt einbringen könne.

Neben einigen Alternativen verweist der Jobcoach auf das Theme Interim Management. Vincent Zeylmans: “…Mit 59 Jahren können Sie natürlich auch andere Optionen in Betracht ziehen. Gerade als Interim- oder Projektmanager wird Erfahrung nicht nur geschätzt, sondern vorausgesetzt. Eine gute Anlaufstelle ist die Dachgesellschaft Deutsches Interim Management. Darüber hinaus gibt es viele Vermittlungsgesellschaften, die für die Akquisition der Aufträge einen Prozentsatz vom Honorar zurückhalten. …”