Globalisierung sorgt für verstärkte Nachfrage nach Interim Managern für internationale Mandate

Über die DDIM.fachgruppen

In den DDIM.fachgruppenhaben sich Mitglieder zusammengeschlossen, die in gleichen Branchen und Funktionen oder an vergleichbaren Aufgabenstellungen und Sonderthemen arbeiten. Die Mitglieder sind auf ihren Gebieten Experten, sie tauschen ihr Wissen und ihre Erfahrungen aus.
Eines ihrer Ziele ist es, das Interim Management in den einzelnen Disziplinen bekannter zu machen und eine Nähe zur Industrie, zu Verbänden und zu Fachmedien herzustellen.

 

INTERVIEW

Als Interim Manager und Berater hilft Dr. Ulrich Girrbach mittelständischen Unternehmen in der chemischen und chemienahen Industrie. Er leitet die DDIM.fachgruppe International.  Ziele dieser Fachgruppe sind u.a. die Unterstützung international tätiger Interim Manager der DDIMbei der Akquise von Aufträgen, die Schaffung einer Informationsbörse zu internationalen steuerlichen und sozialversicherungsrechtlichen Themen.

 

As an interim manager and consultant, Dr. Ulrich Girrbach helps medium-sized companies in the chemical and related industries. He heads the DDIM.fachgruppe International.  The objectives of this working group are, among other things, the support of internationally active interim managers of DDIM in the acquisition of mandates, the creation of an information exchange on international tax and social security issues.

Inés Carrasco: Wie sehen Sie die Entwicklung im Einsatz von Interim Managern in internationalen Mandaten?

Dr. Ulrich Girrbach: Die Globalisierung von Wertschöpfungsketten wird auch in Zeiten protektionistischer Rückschläge aufgrund ökonomischer Vorteile weiter zunehmen. Genauso wie die Anforderungen an Unternehmen, dies durch die Internationalisierung ihrer Geschäftsprozesse zu begleiten. International erfahrene Interim Manager können hier sofort wirksam unterstützen.

Inés Carrasco: How do you see the development in the use of interim managers in international mandates?

Dr. Ulrich Girrbach: The globalization of value chains will continue to increase even in times of protectionist setbacks due to economic advantages. The same goes for the demands on companies to accompany this through the internationalization of their business processes. Internationally experienced interim managers can provide immediate and effective support.

Inés Carrasco: Welche Gründe gibt es für diese Entwicklung?

Dr. Ulrich Girrbach: Oft fehlen Kompetenzen oder Erfahrungen im direkten eigenen Umfeld, Anforderungen an ein internationales Geschäft (und damit meine ich nicht Export Geschäft) zu definieren und Handlungsoptionen abzuleiten. International erfahrene Interim Manager können diese Aufgaben kurzfristig übernehmen und Unternehmen damit schnell und effizient helfen. Sie können auch wirksam helfen unternehmenseigene Ressourcen zu entwickeln und zu coachen, damit diese schneller in die Rolle hineinwachsen können. 

Inés Carrasco: What are the reasons for this development?

Dr. Ulrich Girrbach: There is often a lack of competence or experience in the own internal environment to define the requirements of an international business (and by this I don’t mean export business) and to derive options for action. Internationally experienced interim managers can take over these tasks at short notice and thus help companies quickly and efficiently. They can also effectively help to develop and coach the company’s own resources so that they can grow into such a role more quickly.

Inés Carrasco: In Unternehmen welcher Größe werden bevorzugt Interim Manager aus Ihrem Bereich eingesetzt?

Dr. Ulrich Girrbach: Interim Manager werden bevorzugt in wachsenden mittelständischen Unternehmen bis zu ca. 750 Millionen Euro Umsatz eingesetzt. Dies ist aber nur eine grobe Vereinfachung.

Inés Carrasco: In companies of which size are interim managers from your sector preferred?

Dr. Ulrich Girrbach: Interim managers are preferred in growing medium-sized companies with sales of up to approx. 750 million Euro. However, this is only a rough simplification.

Inés Carrasco: Woran liegt das?

Dr. Ulrich Girrbach: In mittelständischen Unternehmen ist die für Konzerne typische hohe Arbeitsteiligkeit noch nicht so ausgeprägt. Das heißt, es gibt mehr Mitarbeiter und Manager, die verschiedene Aufgaben gleichzeitig wahrnehmen. Die Internationalisierung eines Geschäftes und der unterstützenden Prozesse erfordert aber spezielle Erfahrungen und Kontakte, die in den meisten Fällen nicht vorhanden sind bzw. erst aufgebaut werden müssen. Interim Manager haben diese Erfahrungen als Teil Ihrer Karriere bereits gemacht und sind es auch gewohnt komplexe Projekte zu managen. Sie können also sofort loslegen.

Inés Carrasco: Why is that?

Dr. Ulrich Girrbach: In medium-sized companies, the high division of labour typical of corporate groups is not yet so pronounced. This means that there are more employees and managers who perform different tasks at the same time. The internationalization of a business and the supporting processes, however, requires special experience and contacts, which in most cases do not exist or have to be established first. Interim managers have already gained this experience as part of their career and are used to managing complex projects. So they can get started immediately.

Inés Carrasco: Welche Chancen sehen Sie für den deutschen Mittelstand im Einsatz von Interim Managern im Bereich International?

Dr. Ulrich Girrbach: Der Einsatz von international erfahrenen Interim Managern erlaubt eine schnellere und effizientere Umsetzung und damit ein schnelleres Agieren am Markt. Dadurch können Geschäftsmöglichkeiten früher wahrgenommen und Umsätze schneller generiert werden. Interim Manager helfen dem Unternehmen Fehler, die sie selbst gemacht haben, zu vermeiden und die Lernkurve des Unternehmens signifikant zu verkürzen.

Inés Carrasco: What opportunities do you see for German SMEs in the use of interim managers in the international sector?

Dr. Ulrich Girrbach: The use of internationally experienced interim managers allows a faster and more efficient implementation and thus faster action on the market. This means that business opportunities can be realized earlier and sales generated more quickly. Interim managers help the company to avoid mistakes that they have made themselves and to significantly shorten the learning curve of the company.

Inés Carrasco: Wie kann, Ihrer Meinung nach, ein höheres Bewusstsein in internationalen Unternehmen für den Einsatz von Interim Managern in Ihrem Bereich erzielt werden? 

Dr. Ulrich Girrbach: Oft ist es das fehlende Wissen, um Unterstützung durch Interim Manager anzufragen.

Inés Carrasco: In your opinion, how can a higher awareness of the use of interim managers in your area be achieved in international companies?

Dr. Ulrich Girrbach: It is often the lack of knowledge to ask for support from interim managers.

Inés Carrasco: Welche Rolle spielt die Digitalisierung und die digitale Transformation aktuell für das Interim Management (für die Mitglieder Ihrer Fachgruppe)?

Dr. Ulrich Girrbach: Die Digitalisierung spielt eine große Rolle in allen Prozessen. Logistische Prozesse, Zahlungsprozesse, Kommunikation, Produktionssteuerung, Projektmanagement – in nahezu allen Feldern verändern sich die Anforderungen mit zunehmender Geschwindigkeit. Dennoch sind Erfahrungen und das Wissen um das Zusammenspiel der einzelnen Prozesse und deren Auswirkungen auf das Gesamtgeschäft ein wichtiges Asset der Interim Manager.

Inés Carrasco: What role does digitalization and digital transformation currently play for interim management (for the members of your professional group)?

Dr. Ulrich Girrbach: Digitization plays a major role in all processes. Logistic processes, payment processes, communication, production control, project management – in almost all fields the requirements change with increasing speed. Nevertheless, experience and knowledge of the interaction of individual processes and their effects on the overall business are an important asset of interim managers.

Inés Carrasco: Wie wird sich das Interim Management in Zukunft Ihrer Meinung nach für Sie und Ihre Kollegen entwickeln?

Dr. Ulrich Girrbach: Ich denke, dass die Geschwindigkeit der Veränderung und die damit einhergehende Notwendigkeit externes Wissen und Können einzukaufen, zunimmt. Der Bedarf an Interim Managern wird davon stark profitieren. Der Markt wird daher weiter wachsen.

Inés Carrasco: In your opinion, how will interim management develop in the future for you and your colleagues?

Dr. Ulrich Girrbach: I think that the speed of change and the associated need to purchase external knowledge and skills will increase. The need for interim managers will benefit greatly from this. The market will therefore continue to grow.

Inés Carrasco: Welche Aufgaben sehen sie in diesem Zusammenhang für die DDIM? 

Dr. Ulrich Girrbach: Eine der wesentlichen Aufgaben der DDIM in diesem Kontext sehe ich darin, den „Interim Manager“ mit seinem kurz- und mittelfristigen „Wertschöpfungspotential“ bei den Verantwortungsträgern in den Unternehmen stärker zu positionieren. Dies hilft den Unternehmen Wachstumspotentiale schneller auszuschöpfen und den Interim Managern schneller an geeignete Mandate zu gelangen.

Inés Carrasco: What tasks do you see for DDIM in this context?

Dr. Ulrich Girrbach: One of DDIM’s essential tasks in this context is to position the “interim manager” with his short and medium-term “value creation potential” more strongly with the responsible persons in the companies. This helps companies to exploit growth potential more quickly and interim managers to obtain suitable mandates more quickly.

Unsere Fachgruppen stellen auf unserem DDIM.kongress imRahmen des Managertreffens ihre Arbeit vor und stehen vor Ort für Rückfragen zur Verfügung.  

                                           

Foto Dr. Ulrich Girrbach

Dr. Ulrich Girrbach, Leiter DDIM.fachgruppe International

Porträt Dr. Ulrich Girrbach           

Dr. Ulrich Girrbach hat als Führungskraft mehr als 20 Jahre Erfahrung in der chemischen und chemienahen Industrie. In seinen internationalen Einsätzen beschleunigt er wirkungsvoll Globalisierungs- und Internationalisierungsprozesse. Seine Mandate führten ihn u.a. in die Bereiche internationales Marketing und Vertrieb im B2B, internationales Produktmanagement und Strategieentwicklung.   Zum Managerprofil

                                                                                                                                                                                                                                                                              

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            

Über die DDIM 

Die Dachgesellschaft Deutsches Interim Management e.V. (DDIM)ist die führende Branchenvertretung für professionelles Interim Management in Deutschland. Die Hauptaufgaben des Berufs- und Wirtschaftsverbandes sind die Wahrung der wirtschaftlichen Interessen ihrer Mitglieder und die nachhaltige Förderung des Interim Managements in Deutschland.
Die
DDIM definiert die Berufsstandards, fördert die Qualitätssicherung und unterstützt den Wissenstransfer ihrer Mitglieder. Die Mitgliedschaft in der Dachgesellschaft gilt als Ausweis für hohe Qualität und Kompetenz im Interim Management. Die Dachgesellschaft widmet sich der öffentlichen Anerkennung und dem beständigen Wachstum der Branche. Als ihre international vernetzte Stimme versorgt sie Wirtschaft, Politik und Öffentlichkeit mit relevanten Informationen und ist Ansprechpartner für alle Fragen zum Interim Management. Die legitimen Interessen ihrer Mitglieder vertritt sie unabhängig und überparteilich.

 

Autorin: Inés Carrasco