Einsatzbeispiele

Interim Manager kommen bei zeitlich begrenzten Mandaten in äußerst unterschiedlichen Branchen, Situationen und Aufgabengebieten zum Einsatz.

ddim-ueber-uns-04Krisen bewältigen und sanieren

Wenn in Krisenzeiten im Unternehmen die Kompetenzen oder der Wille für die Umsetzung dringend notwendiger Maßnahmen fehlt, setzen Unternehmensleitungen und Anteilseigner auf externe Führungskräfte. Gerade wenn die Vertrauensbeziehung zu Shareholdern oder Banken bereits belastet ist, empfiehlt sich der Einsatz eines externen Turnaround Spezialisten als Organisator und Mediator.

Insbesondere bei Restrukturierungen und Sanierungen, die oftmals mit harten Einschnitten und strukturellen wie personellen Veränderungen verbunden sind, ist es von Vorteil, dass die Zukunft des Interim Managers nicht im Unternehmen liegt. Ziel eines solchen Interim Management Einsatzes ist es, das Unternehmen strategisch neu auszurichten und gestärkt aus der Krise zu führen.

Fachkompetenzen und Erfahrungen nutzen

Fast jedes Unternehmen kommt in Situationen, in denen es unbekanntes Terrain betritt. Führungskräfte auf Zeit mit entsprechendem Hintergrund können hier Sicherheit bieten und sorgen für Stabilität und Kontinuität im operativen Geschäft. Aufgrund ihrer langjährigen Führungserfahrung, ihrer Sozialkompetenz und Kommunikationsfähigkeiten sind sie in der Lage, Mitarbeiter für neue Wege zu begeistern, Widerstände auszuhalten und notwendige Dinge in Gang zu bringen.

Programme managen und Projekte umsetzen

Gerade für zeitlich befristete Projekte oder die Einführung neuer Programme bietet sich der Einsatz von Interim Managern an. Sie organisieren und steuern den Projektfortschritt und kontrollieren den Projektverlauf. Interne Ressourcen werden geschont und Reibungsverluste vermieden.

Vakanzen überbrücken

Bei unvorhergesehenen Vakanzen durch plötzlichen Ausfall einer Führungskraft oder bei vorübergehenden Vakanzen etwa durch Freisetzung eines Managers können adhoc Interim Manager einspringen. Sie übernehmen die anfallenden Routinearbeiten des Managements und sorgen für den reibungslosen Ablauf innerhalb der Organisation. Vielfach kommen Interim Manager auch bei offenen Nachfolgeregelungen zum Einsatz. Sie übernehmen dann interimistisch die Unternehmensleitung und bleiben so lange an Bord, bis ein geeigneter Nachfolger gefunden ist und die Geschäfte übernehmen kann.