managerSeminare, Februar 2016 – Ein Manager für alle Fälle

Früher wurden sie geholt für Sanierungen, Restrukturierungen und Krisenmanagement. Heute bereiten sie ebenso Markteintritte vor wie sie Expansionen umsetzen. Die Rede ist von Interim Managern. Die Manager auf Zeit sind gefragter denn je, auch im klassischen Business Development.

Was Unternehmen von den zeitlich befristeten Mandaten erwarten können und wie sie den richtigen Manager finden, darüber berichtet das Weiterbildungsmagazin managerSeminare in einem ausführlichen Beitrag.

“Ein Interim Manager will weder sein Image pflegen noch seine Karriere im Unternehmen voranbringen, daher kann er Probleme anders ansprechen als ein Festangestellter”, beschreibt Dr. Marei Strack, Vorstandsvorsitzende der Dachgesellschaft Deutsches Interim Management e. V. (DDIM) in dem Artikel.

Vorgestellt wird ein Mandat von DDIM-Mitglied Robert Butz bei einem Stuttgarter Unternehmen. Er nennt als Erfolgskriterium für seinen Einsatz: “Entscheidend ist die Rückendeckung der Geschäftsführung bei der Einführung des Interim Managers, dann sind die Gesprächskanäle offen.”

Auch die Provider-Seite wird beleuchtet. “Provider können nicht den Erfolg eines Mandats garantieren, machen ihn aber deutlich wahrscheinlicher”, sagt Thorsten Becker, geschäftsführender Gesellschafter der Management Angels.